Recycling

Kunststoff- und Aluminiumfenster-Recycling. Alte Fenster. Neue Werte. 

Kunststofffenster sind ebenso wie Türen oder Rollladen aus PVC beständig gegen Witterungseinflüsse, formstabil auch bei extremen
Temperatureinwirkungen, schlag− und abriebfest. Und sie sind besonders langlebig.
50 Jahre und länger kann ihre Verwendungsdauer betragen.  Kunststofffenster sind beliebt,
und auch ihre Recyclingfähigkeit spricht für sie.

Theoretisch kann sich ein Zyklus aus Produktnutzung und Wiederverwertung mindestens sieben Mal ohne Einflüsse auf die Rohstoff- oder Verarbeitungsqualität wiederholen.
Und wir von Rewindo arbeiten dafür, alle Zielgruppen − von der breiten Öffentlichkeit bis zu Fensterbauern, Abbruchunternehmen,
kommunalen und privaten Immobilieneigentümern − für das Recycling zu
interessieren und zu motivieren. Damit aus Theorie geübte Praxis wird.

Recycling bei Fenstertechnik Dirk Wollin GmbH in Salzhausen / Oelstorf

VEKA Umwelttechnik GmbH
Das Recyclingkonzept


Altfenster aus Kunststoff sind Rohstoff pur und für die Entsorgung auf der Deponie viel zu Schade.
Das Recyclingkonzept der VEKA Umwelttechnik basiert daher auf einem geschlossenen Materialkreislauf. So kann dieser vielseitige Kunststoff nach dem Recycling der Profilproduktion wieder zugeführt werden - ohne Qualitätsverluste.

Wer könnte den Wert eines ausgebauten Fensters besser erkennen als z. B. der Fensterbauer? Mit der Freiwilligen Selbstverpflichtung zeigen PVC-Profilhersteller und Verarbeiter eigene Kompetenz und Initiative zum Schutz der Umwelt, indem sie ausgebaute Fenster, Türen und Rollladen aus PVC der Wiederverwertung zuführen.
Ökologisch verantwortliches Handeln bewahrt Ressourcen, sichert die Zukunft der gesamten Branche und gibt auch Ihrem Unternehmen ein positives  Profil. Apropos Profil − die Abschnitte wollen ebenfalls umweltgerecht entsorgt sein.

Recycling bei Fenstertechnik Dirk Wollin GmbH in Salzhausen / Oelstorf Recycling bei Fenstertechnik Dirk Wollin GmbH in Salzhausen / Oelstorf

Umweltschutz bei Schüco


Weltweite Megatrends wie die zunehmende Urbanisierung, das Verschmelzen von Arbeit und Privatleben und ein wachsendes Umweltbewusstsein bestimmen die Zukunft der Bauindustrie. Vor diesem Hintergrund präsentiert Schüco mit der Broschüre „Nachhaltigkeit: Unsere Motivation. Unser Beitrag“ erstmals verschiedene Lösungsansätze für eine
nachhaltige Entwicklung. 


Jetzt Infobroschüre
„Nachhaltigkeit: Unsere Motivation. Unser Beitrag.“ downloaden:

www.schueco.de/nachhaltigkeit